Alles wieder eingebaut

Sodeli, noch ein kurzes Update von gestern und heute. Gestern habe ich das heiss ersehnte Teil vom Captn über den guten Oesi Oli bekommen. Am Abend habe ich das Teil mit neuen Distanzringen gleich eingebaut. Heute Morgen ist es mir im Halbschlaf aber in den Sinn gekommen warum das Malör eventuell passiert ist: Der „super“ Dnepr Instandsetzer, der mit (unter anderem) die Ritzel gemacht hat, hat sich verkonstruiert. Das Resultat war, dass das Ritzel nur halb im Halbmondkeil auf dem Denso Flansch war. Ich denke das war zuwenig. Das ist mir damals beim Zusammenbau nicht aufgefallen. Nun ja, heute Morgen bin ich dann in den Panikmode gegangen und habe das Ritzel nochmals weggenommen (Riesen Aufwand, da kein Abzieher verwendet werden kann). Das Problem kann man auf zwei Arten lösen: 1) Neues Ritzel machen (hatte ich keine Lust heute Morgen) oder mit Distanzscheiben arbeiten so dass der Keil richtig steht. Heute Abend bin ich nun fertig geworden. Morgen muss ich noch eine letzte (sehr) kleine Probefahrt machen und dann ab.

Ich wünsch euch noch ne gute Nacht.  Der nächste Eintrag wird wohl aus der Fremde sein.

Sacha


Leave a Reply