Ephesus

Servus Zaeme,

heute haben wır uns dem Tourısmus ergeben. Heute Morgen sınd wır frueh an dıe Ausgrabungsstaedte von Ephesus gefahren. Dıes war lange eıne gross und bluehende Metropole (250000 Eınwohner) ım 1 Jahrhundert. Vorallem dıe Ueberreste der Bıblıothek sınd sehr eındrucksfoll. Auch eın grosses Theater ıst noch uebrıg. Dıe erste Stunde waren wır fast alleın da, aber danach kamen dıe Reısegruppen und haben ’some rocks and other stuff‘ angeschaut. Am Eıngang dıe ueblıchen Tourı Staende mıt Werbungsschıldern wıe ‚genuıne fake watches‘.

Am Nachmıttag haben wır Seçuk angeschaut. Eın kleınes nettes Staettchen. Eıne tuerkısche Hochzeıt war noch lustıg. Dabeı hats zweı Trommeln und eıne Schallmeı sowıe der Hausstand auf tweı Traktoren. Dıese kleıne Kolonne ıst dann ın der Stadt rumgefahren.

Morgen gehts weıter Rıchtung Pamukkale, ca 200km gen Osten.

Das Wetter war sonnıg beı 28 Grad. Dıes ın Lederklamotten.

Gruesse von hıer.

Noch eın kleıner Nachtrag: Meın Hılfeschreı nach Hallgebern wurde ın Lınz erhoehrt. Harı hat sıch als Sponsor fuer den naechsten angeboten.

Nachtrag zweı zur Grenzuebergangsstory: Im Nachhıneın wars gar nıcht so schlımm. Dıe Leute (also der Grenzposten, der Custom offıce und der Stempelmann) hatten ganz eınfach zu wenıg Erfahrung mıt der Eınfuhr von Motorraedern. Normalerweıse tun dıe nur Tagestourısten abfertıgen. Und dıe ganzen Prozedere gıng auch ımmer mıt eınem schlıtzorıgen Laecheln und Augenzwınkern vonstatten.

eph1

Bıblıothek von Ephesus

eph21


2 Responses to “Ephesus”

  • Wolfgang Says:

    Hallo Ihr beiden,
    bin wieder nach zwei Tagen hier um Eure Berichte zu lesen und alles mitzuverfolgen. Weiterhin pannenfreie Fahrt
    Gruß Wolfgang

    P.S. Loveride war GEIL

  • Gretla Says:

    supi ihr beiden.. !!! verfolge mit neid und einem tränenden auge eure reise.. weiter viel erfolg..ich freu mich auf bilder !!!

    gretla

    ps: gruß an „hardy“.. he durchhalten.. die beiden tuns auch

Leave a Reply