Nachtrag Soroca

Servus,

so wir haben die Festung gefunden. Leider ist dieses Schmuckteil nur vom Mittwoch bis Samstag offen. Somit konnten wir die Sehenswuerdigkeit Nr 3 nur von aussen anschauen.

Von der Festung aus konnten wir noch einen ersten Blick auf die Ukraine werfen. Moldavien und die Ukraine sind hier durch den Fluss Niestre getrennt. Wenn man in die Ukraine wollte, muesste man eine kleine Faehre nehmen, da es keine Bruecke gibt.

Dafuer konnte ich an Lola ein paar Sachen richten. Ein Problem war, dass die Kupplung sehr schwammig war. Der Grund war, dass der Kupplungsausrueckhebel und dessen Haltering ausgenudelte Loecher hatten. Das fuehrte dazu, dass die Kupplung nicht mehr ganz getrennt werden konnte. Zum Glueck hatten wir noch einen neuen Haltering dabei. Ein weiteres Thema waren die Tankschrauben, die sich losgerappelt haben. Aber nach einer Stunde war alles wieder ok.

Morgen fahren wir zurueck nach Rumaenien um noch ein paar Kloester zu besuchen.

Schlaft gut,

Sacha

soroca1

geschlossene Sehenswuerdigkeit Nr 3 (in Soroca)

soroca2

Blick ueber den Dniestre nach Ukrainien

orheil1

orheil3

Hoehlenkloster in Orheiul Vechi

mol11

Typische Landschaft in Moldavien

mol22

Kirche in Moldavien


Leave a Reply